ENDE TEIL I

Juni 2010                                                                  

 

Zwei Eddas,die sich gut verstehen!                      Ich bin schon ganz schön groß,oder?

Hallo Sabine und Udo,

uns allen (besonders Enny) geht es prächtig. Zudem wird Moppedi gerade zu einem großen Mädchen, denn sie hat ihre ersten Milchzähne verloren und die neuen schieben sich schon durch (einen davon haben wir beim Durchfegen gefunden)!
Und mittlerweile machen wir schon größere Spaziergänge, wobei Bente Enny heute bei dem heißen Wetter das erstmal den Graben nahe gebracht hat.
Aber mal so unter uns:
Seid ihr euch ganz sicher, dass in Ennys Stammbaum nicht einiges ausgelassen wurde? Zum Beispiel das Trampeltier und der Elefant!? Denn wenn Enny läuft bzw. "patscht" erinnert es oft an ein Erdbeben.
Und was ist mit dem Schweinchen!? Auch das konnten wir in ihrer Abstammung nicht wiederfinden.
Von dem "Raudi" steht auch nirgends was geschrieben, aber Enny kann ordentlich ihre große Schwester "anrüpeln"! Oh, und wir müssten sie eigentlich mit Zweitnamen Kotzi taufen, da sie sich bei jeder Autofahrt (und sei sie noch so kurz) mindestens einmal übergeben muss, wobei Bente es meist angewidert beäugt.
Aber da werden wir uns beim nächsten Arztbesuch mal nach erkundigen!
Und zu allerletzt: Die kleine Maus wächst wie ein in Cola eingelegtes Gummibärchen und frisst rund um sich zu ( auch bei der Suche nach Scheunendrescher wurden wir im Stammbaum nicht fündig)!

Aber mal im Ernst: sie ist eine super Liebe, die schon "Sitz" und "Platz" und "bei Fuß" kann und einem mittlerweile auch schon gaaanz ruhig etwas aus der Hand frisst ohne es "aufzusaugen". Ihre große Schwester hat sie sehr sehr lieb und die Katzen bestimmt auch, das kann sie nur noch nicht immer so zeigen ;-)

Wir wünschen euch noch ein paar supertolle Hochsommertage.

   
               Erst ärgere ich dich.....                                                         dann ärgerst du mich....
____________________________________________________________________________________________

Liebe Familie Straßer,

lange habe ich nichts mehr von mir hören lassen.
Das Fazit vorweg: Enna und ich verstehen sich super, wir haben viel Spass und das Leben ist schön!
Gestern hat Enna ihren Freischwimmer gemacht und heute war ich selber mit ihr im Rhein schwimmen, natürlich mit
10m Schleppleine, damit sie nicht abtreibt.
Ich bin ja umgezogen und in der neuen Wohnung klappt das super mit ihr. Der kühle Granitboden ist grandios bei dem Wetter.
Ich sitze jetzt noch draussen im Garten mit ihr und sie kaut auf irgendwelchen Wurzeln, die sie gefunden hat
In Bonn gibt es eine Schule von Rütter. Da bin ich und ich muss sagen: grandios!!! Es ist ja so einfach, mit einem Hund
zusammen zu leben, wenn man nur einmal verstanden hat, wie ein Hund und speziell ein Hovawart so tickt. Kann es nur jedem empfehlen.
Gehe regelmäßig zum Arzt und alles in bester Ordnung (kleine Augenentzündung, ist wohl normal bei jungen Hunden,
der Arzt sagt, er hätte noch nie einen so tollen Hund auf dem Tisch erlebt!!!). Enna wiegt (Ende letzter Woche) 21.6kg,
hat in 10 Tagen nur 300g zugenommen. Arzt sagt, das sei ok, weil man ihr beim Wachsen zuschauen kann. Sie frisst wie ein Scheunendrescher ;-)
Enna kommt auf immer neue Ideen. Unglaublich.
Hab schon viele viele Bilder gemacht, komme nur nicht dazu, sie von der Kamera runter zu laden, denn es ist schöner,
mich mit Enna zu beschäftigen, als sonst was zu tun.
Die vielen kleinen typischen Hundegeschichten, die einen immer wieder zum lächeln bringen, brauche ich gar nicht zu
erzählen, die kennt ihr bestimmt zur Genüge ;-)
Enna ist im Büro im Übrigen bei fast jeder Besprechung dabei, wenn ein Kunde kommt.

____________________________________________________________________________________________
17.06.2010
Hier haben wir einen Geburtstagsgruß von unserem Ciron an alle Geschwister. Wir schließen uns dem gern an, aber,
mein lieber Ciron, auch wenn du demnächst Deckrüde bist, erwachsen dauert noch ein bisschen.


 
Kinners, wie die Zeit vergeht!
Eben noch Hosensch... und Wadenbeißer und nu darf er schon die Damenwelt beglücken!


Einen riesigen Geburtstagsgruß an alle anderen C-lies von der Lembecksburg.
Habt Ihr auch alle einen besonderen Knochen oder ein tolles Spielzeug bekommen???
Schreibt doch mal, wie es Euch so geht.
Sabine und Udo versuchen irgendwann ein Treffen zu organisieren – ist halt schwierig. Mal sehen…..Hab doch nichts verraten???
Macht Euch einen schönen Tag. Und lasst Euch nicht unterbuttern. Wir sind jetzt erwachsen!!!!!

Liebe Grüße vom Gut Horst im Emsland
Euer Ciron von der Lembecksburg
        
____________________________________________________________________________________________ 

Hier habe ich noch ein paar Impressionen von der Körung in Tüttendorf am 10.04.2010.
Claas, Devil (Duncan) und Duke haben die Körung mit Bravour bestanden.


             Duke von der Lembecksburg         Devil( Duncan)von der Lembecksburg

                                                 Claas                            Duke                                        Devil
        
                       Claas zufrieden!                                                                     Und mit stolzem Frauchen!
__________________________________________________________________________________________

Emilia grüßt aus Münster:

Hallo liebe Frau Strasser,
anbei sende ich Ihnen aktuelle Bilder von unserer Süßen.
Mila macht uns ganz viel Freude.
 
                      Immer dieses lästige Posieren....                      Ich bin nich sauer! Ich guck immer soo!
___________________________________________________________________________________________
Hallo und Entschuldigung,dass wir erst so spät schreiben! Hier ein paar Fotos von EMMI♥
P.s ihr geht es supi!


  Guck nich so! Ich werd auch noch größer!!           Bald bin ich keine Minimaus mehr!
_________________________________________________________________________________________

   
              Klappt doch schon ganz gut,oder?                       Ist aber tierisch anstrengend.

Hallo liebe Familie Straßer,

mal wieder ein Zeichen aus dem Westerwald, wo es heute regnet. Oben ein paar Bilder von der Hundeschule. Leider sind wir nur 3, aber es macht trotzdem Spaß. Enna haben alle diese Woche vermisst (ich vermisse sie auch, ich hatte mich schon soo an sie gewöhnt).Eltjeist bereits - wie man hier mundartlich so sagt - "nach den Gedanken". Am Sonntag haben wir Enna nach Bonn gebracht, und ich glaube, Sven-Holger kommt prima mit ihr zurecht. Ich habe ihm natürlich gesagt, das er sie immer jederzeit bringen kann, denn hier kennt sie alles, und ist genauso zu Hause. Die Wurmkur haben beide letzte Woche ohne Probleme hinter sich gebracht und sie sind tüchtig gewachsen. Eltje ist zur Zeit hinten höher als vorn, ziemlich lang geworden und richtig schick. Die Schule macht ihr sehr viel Spaß. Sie geht gut an der Leine, nimmt alle Neuigkeiten von Hindernissen für Selbstverständlich und ist sehr verträglich mit den anderen Hunden. Gewogen habe ich sie diese Woche nicht, aber sie hat letzte Woche schon 17 kg gehabt. Sie ist immer bei mir. Doch habe ich sie auch schon mal eine Stunde allein daheim gelassen (mit Bikkja, sie ist ja noch da), auch das ist kein Problem. Sie legt sich dann unter den Computertisch (ihr Lieblingsplatz, wenn sie pennt) oder hinter die Haustür, da bekommt sie alles mit. Ich muss mir aber langsam was einfallen lassen, wenn sie noch schwerer wird, denn noch trage ich sie die Treppe morgens und abends hoch und runter, aber wenn sie über 20 kg wird, dann wird es schon problematisch, denn sie lässt sich völlig hängen (Katzen können das auch).
Rundherum, wir beide sind sehr glücklich mit der Süßen und möchten sie nicht mehr missen. Wie schnell man sich doch an so ein Baby gewöhnen kann.
Wir schauen auch immer wieder in die HP, was es Neues gibt. Ihr habt einfach nur schöne und tolle Hunde gezüchtet, und die Fahrt an die Nordsee hat sich immer wieder gelohnt. Die Mühe, die Ihr Euch mit den Hunden macht, dafür muss man einfach nur den Hut ziehen und Danke sagen.
Nun bin ich auch schon fleißig dabei, meine Küche aus zu räumen und alles zu sortieren, da ich Ende Juni eine neue bekomme. Das gibt noch viel Arbeit: ich muss sie streichen, es kommt ein neuer Heizkörper rein und der Strom muss gemacht werden, da neue Geräte kommen und dadurch 2 neue Stromkreisläufe gemacht werden müssen, aber Heizung und Strom lassen wir machen. (Eltje hat sich gerade einen kleinen Besen erobert :-) und sich damit in ihr Eckchen verkrochen, damit Frauchen es nicht sieht). O, eine Küchenrolle habe ich auch gerettet. Wir haben die Heizung hereingetragen, und dabei ist sie wohl heruntergefallen, grins.

Wie geht es Euch? Was machen Anna und Aimy? Enny glänzt in der Sonne wie Anna und Eltje ist schwarz, und ihr Fell beginnt zu glänzen.

Ganz liebe Grüße von uns Schönbachern
_____________________________________________________________________________________________
Kurze SMS von Duke:


Ahhhh, das tut gut! Habe mich beim Toben wohl etwas heiß gelaufen.
______________________________________________________________________________________________

Lieber Udo, liebe Sabine!

Frohe Pfingsten wünschen euch die Bartels und die Lembecksburger Mädels.
Hier ein paar neue Bilder von den beiden und auch von Enny alleine.
Enny(Edda) und Bente spielen schön, am liebsten Spielzeug klauen.
 Enny lernt viel von Bente und schaut sich vieles ab.
Hoffentlich nur die guten Eigenschaften. Obwohl, eigentlich hat Bente ja gar keine schlechten.

        
         Boah, is das langweilig! Nix auszufressen?         ... vielleicht Herrchen als Berg besteigen.....

         
      ...oder die große Schwester ärgern....                                         Die Quittung: Wir Schweinchen müssen
                                                                                                           draußen bleiben und trocknen...sagt Frauchen.
____________________________________________________________________________________________
Hallo Familie Straßer,
in der Anlage sende ich Ihnen im Namen meiner Eltern ein paar Fotos von Elvis.



P.S.: Elvis nutzt jede Chance, mit seinem Hofgefährten Bruno zu spielen. Er ist auch sein "großes" Vorbild beim Spazierengehen.

Seit kurzer Zeit geht Elvis mit meiner Mutter (seinem Frauchen) mit ins Badezimmer und setzt oder legt sich in die Duschwanne.
      
                 Es muss doch hier bald was kommen,                                      Irgendwann später....
                 klappt doch bei meinen Leuten auch.                                        ...und Elvis wartet immer noch....
_________________________________________________________________________________________
Juni 2010


Einstein wächst seinem Herrchen schon über den Kopf.
Er liebt es, seinen Boss ins Bad zu verfolgen und sich in die Dusche zu setzen.
Tja, unsere Babies mögens halt kalt.
______________________________________________________________________________________________

 
Nachrichten von Elvis:
Wie man hört liebt er Hühner,mmmmmhh!
___________________________________________________________________________________________ 


Liebe Straßers,

wir sind gerade aus Sannum zurück. Bente hat die Körung bestanden und ist wegen ihres freundlichen Wesens häufig gelobt worden. Wir haben auch Ciron mit Besitzer getroffen. Er ist wirklich ein wunderschöner Hovi-Rüde. Bente hat sich gut mit ihm verstanden. Askan's Besitzer waren auch da und haben gleich nach unserer Neuen gefragt, die übrigens sehr viel Unsinn im Kopf hat, eigentlich 24 Stunden am Tag! Wir wollten aber ja sowieso unseren Blumengarten verkleinern und wer braucht schon Schuhe oder eine Klobürste?!
Bente und Enny spielen viel, kugeln sich auf dem Rasen, machen das Haus unsicher und vertragen sich schon gut. Wir konnten die beiden sogar schon für 2 Stunden alleine lassen und das Haus stand noch (was man schon als Erfolg betrachten dürfte).
Sannum hat uns heute so gut gefallen, dass wir überlegen mit Bente und Enny samstags zum Hovawart-Platz zu gehen.
Wir hoffen ihr hattet ein paar schöne Tage auf Römö.
_____________________________________________________________________________________________
Mai 2010



"Mannomann, die Dinger gehören alle mir????"

Hallo an alle Lembecksburger,
neben Bente von der Lembecksburg hat Ciron am Samstag in Sannum die Hauptkörung bestanden. Ein Glückwunsch an Bente und Ihr Rudel. Vielleicht sehen wir uns ja jetzt häufiger in Sannum. Heute war nun die Schau in Sannum. Ciron hat die Lembecksburgfarben würdig vertreten: In der Zwischenklasse hat er sein Vorzüglich 1 erreicht. Seine Beurteilung durch die Richterin (M. Bothur): „Knapp 2 Jahre alter und sehr typvoller harmonischer sm Rüde, P1 oben rechts und links doppelt, leider etwas offene Lefzen, sonst ein Rüde, der in allen Belangen dem Standard entspricht. Die Bewegungsabläufe sind einwandfrei, kleine Schwächen sind die hochgetragene Rute in der Bewegung, kleines weißes Abzeichen, Hoden vorhanden, der Rüde ist freundlich und sicher.“
Danach hat er sich gegen Champions und gestandene Deckrüden aus der offenen Klasse usw. als schönster Rüde durchgesetzt. Und weil es gerade so gut läuft: Er hat den BOB gewonnen!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Damit hat er sich gegen 50 gemeldete Hovawarte als bester und schönster Hovawart behauptet. Wir sind sehr stolz auf Ciron.
Damit der Tag aber nicht so eintönig zu Ende geht, noch eine Meldung: Ab dem 17. Juni 2010 steht Ciron von der Lembecksburg als eingetragener Deckrüde der HZD zur Verfügung. Wir werden ihn aber in diesem Jahr noch Zeit zum Reifen geben und hoffen, dass alle Züchter dieses respektieren werden.
Abschließend möchten wir Sabine und Udo für das glückliche Händchen bei der Partnersuche für ihre Anna und die gute Grundprägung in den ersten Wochen danken. Das Leben mit Ciron hat uns bereichert. Wir hoffen, ihm geht’s genauso………. Liebe Grüße aus Sögel
____________________________________________________________________________________________
April 2010

Guten Morgen,
gerade wollte ich Ihnen schreiben, wie brav Elfe ist! Nachdem sie nun
gerade ihre "dollen 10 Minuten" (Energieanfall) hatte, muß ich es mir
überlegen - nein, sie ist wirklich schon sehr brav und hat in dieser
einen Woche enorm viel gelernt. Sie weiß schon was "sitz und leg dich"
ist und tut es auch meistens. Unsere Nachtruhe wird durch nichts
gestört - und sie macht sich durch ihr Verhalten schon bemerkbar, dass
sie raus muß.
Gleich am ersten Tag hat sie sehr interessiert zugesehen, wie eine
Drossel im Teich gebadet hat. Das fand sie wohl so toll, dass sie es
auch gleich ausprobieren mußte - tja, leider heißt das - wie so vieles
andere - jetzt auch "nein" - blödes Wort, findet sie. Dabei gibt es
soviel auszuprobieren- alles anzuknabbern und zu untersuchen. Mal
alleine sein haben wir geübt und ist auch kein Problem - viel besser ist
es aber, wenn sie auf Besuch mitkommt und einen neuen Garten oder ein
neue Wohnung untersuchen kann bis sie sich ganz erschöpft uns zu Füßen
schmeißt.

Anbei "Elfe in den Gänseblümchen"
________________________________________________________________________________________



Wie man sieht sind Enna und ihr Herrchen immer noch ganz vernarrt ineinander.
______________________________________________________________________________________________
Hallo ihr beiden,

Edda/Eddi jetzt Enny's erster Tag begann um 5.30 Uhr. Dann wurde die neue Welt erkundet und für gut befunden. Enny ist sehr anhänglich und läuft nur hinter uns her, sucht uns und sitzt einem zwischen den Beinen. Sie freut sich immer wenn wir kommen, besonders auf Bente. Die beiden haben heute richtig schön miteinander gespielt! Ab und an muss Bente ihr aber die Grenzen zeigen, denn die Kleine ist ganz schön mutig, zwickt Bente ins Ohr und solche Scherze. Aber Enny kann sich auch gut alleine beschäftigen, z.B. mit den Katzen oder mit Schuhen!
Haben heute auch schon den ersten klitze kleinen Spaziergang hinter uns.
Die letzte Nacht blieb ruhig und es scheint als fühle sie sich sehr wohl hier.


Wie man sieht, hat sich Klein-Edda ( jetzt Enny) schon gut eingelebt
und setzt sich gegen Groß-Benteordentlich durch.
_____________________________________________________________________________________________


Elado (jetzt Elvis) mit Kater Felix
Ist doch wohl klar, wer hier der Boss ist,oder?
_______________________________________________________________________________________________
Mai 2010
Ein paar Neuigkeiten von unserer Prinzessin Enna:
Hallo an die Küste,
plane schon seit Tagen, euch zu schreiben. Die Kleine hält mich ganz schön auf Trab. Habe ein schönes Bild gemacht, das ich euch noch übersenden werde. Gestern war sie den ersten Tag im Büro und sich sogar benommen. Am Wochenende hatte ich sie mit am Rursee in der Wohnung. Eine kleine Kriegsverletzung hat sie sich schon beim Spiel zugezogen. Jetzt rennt sie mit Tüte durch die Gegend, hat von Ihrem Temperament nicht eingebüßt und provoziert andere Hunde ganz schön nachhaltig zum Spiel.
Und frech ist sie.
Heute bin ich den ersten Tag ohne sie, da ich dienstlich unterwegs bin. Bin gespannt wenn ich gleich heim komme. Hab ja den ganzen Tag an sie gedacht.
Ihre ersten Erfahrung mit dem Rursee hat sie auch schon gemacht. Ganz vorsichtig geht Sie mit den Pfoten ins Wasser und will Stöckchen daraus fischen. Wenn sie mit der Schnuppe halb im Wasser ist, dann atmet sie aus und es blubbert. Wenn ich das sehe, krieg ich mich vor Lachen gar nicht ein :-)))



Herrchen sagt immer: " Ich bin 'ne ganz Süße."
______________________________________________________________________________________________
Mai 2010
Hier ein kleiner Bericht von unsere kleinen Westerwäldnerin :

Hallo liebe Familie Straßer,

ich glaube, Eltje hat Euch da oben schon vergessen und fühlt sich hier sauwohl. Wir sind sehr glücklich mit ihr. Bikkja hat wieder angefangen zu fressen und nimmt zu. Eltje muss aber erst ihren Napf leer essen und dann zu Bikkja gehen und einen "Haps" nehmen, dann wird Bikkja eifersüchtig und isst alles auf. Ich war mit Eltje schon 2 x in der Stadt und habe festgestellt, dass sie gute Nerven hat. Wenn sie einmal etwas gesehen hat und es sich angeschaut hat, geht sie das nächste mal vorbei, als wenn sie ein erfahrender Hund wäre. Am liebsten geht sie in den Fessnapf einkaufen. Da darf sie mit hinein und wird von allen bewundert. Während meines Unterrichtes sitzt sie, wenn mein Mann noch nicht daheim ist, an meinen Füßen neben dem Klavier und pennt. Die neuen Schüler werden begrüßt, und dann liegt sie wieder an ihrem Platz. Ob Klavier; Gesang oder Flöte, sie tut keinen Mucks, weil Frauchen da ist. Sie geht schön "bei Fuß" , selbst wenn ich Bikkja in ihrem Rollwagen an der anderen Seite habe. Dafür darf sie auf der Koppel toben und tun, was sie will (naja fast :-) ). Sie tobt zwar teilweise sehr herum, hat aber zum Glück nicht die hektische Art von Bikkja. Sie ist eigentlich sauber, doch muss ich auch aufpassen. Nachts wird sie manchmal wach, wenn sie nötig muss und weckt mich. Dann heisst es schnell raus und Häufchen und "Luschel" machen. Danach rennt sie in ihr Bettchen und pennt weiter. Beim An- und Ableinen macht sie schön "Sitz" und lässt sich die Pfotel abputzen, wenn sie dreckig sind, sogar mit dem Popöchen habe ich sie schon in die Schüssel gesteckt, weil sie an einem Tag etwas Durchfall hatte (die nächste Mahlzeit war Reis, naja, der Hunger treibt's rein).
Übrigens bleibt Eltje sehr schön im Auto, wenn ich in ein Geschäft gehe oder wenn ich das Auto abstelle, weil ich Heu fahren möchte. Nächste Woche werde ich sie dann einmal länger im Auto lassen, weil ich wieder anfangen möchte, meine morgendlichen Ausritte zu tätigen. Rundherum, sie ist ne ganz Süße!
Am Freitag fahre ich bis Sonntag nach Heidelberg zu meinem anderen Sohn und mein Mann ist mit der Aufgabe Eltje allein, d.h. nicht so ganz, denn Sven-Holger will mit Enna her kommen und die 4 wollen tatsächlich in die Hundeschule, obwohl sie Null Erfahrung haben. Aber der Ausbilder meinte, ist egal, sie sollen kommen. Ab nächsten Samstag bin ich dann dort. Es sind alles altersgemäße Hundchen verschiedener Rassen. Auch mit anderen Hunden hat Eltje keinerlei Probleme, obwohl sie immer erst mal guckt, ob da nicht irgendwo eine Milchbar ist - grins - .
Ich freue mich sehr, dass die letzten Welpen auch einen guten Platz ergattert haben. Wir haben immer geschaut. Jetzt sind auch wir beruhigt.

Bis bald ganz liebe Grüße aus dem Westerwald, in dem es auch langsam frühlingshaft aussieht.

Hier sind die versprochenen Fotos:

    
Eltje wie immer beobachtend.                                          Boah, ist das langweilig!
                                                                                                          Eltje und Enna bei der Fotosession.  
________________________________________________________________________________________

Man ist von so einer Tour ganz schön geschafft. Elado jedenfalls hat es geplättet.

.

Hallo Herr und Frau Straßer,
hier die ersten versprochenen Bilder von unserem hochbegabten Sänger; Elvis passt schon!
Der Kleine weicht uns nicht von der Seite und hat alle Herzen im Sturm erobert.
Selbst der Kater (Fritz) ist friedlich. Erst mal tschüss, bis zum nächsten ,Mal...

Viele Grüße von der Ostsee



________________________________________________________________________________________

Hallo liebe Familie Straßer,

der 2. Tag war wieder sehr aufregend: Eltje darf auf der Koppel spielen. Die Leine habe ich am Hals gelassen,
so dass sie meinte, sie sei angeleint, und dann hat sie einen neuen Hund kennen gelernt, mit dem sie schön gespielt hat.